Der Hexenturm

Hexenturm

Die Theatergesellschaft Sempach hat 1985 begonnen, sich im Hexenturm einzunisten. Nachdem ein langjähriger Mietvertrag mit der Besitzerin des Turmes, der Korporationsgemeinde Sempach, abgeschlossen werden konnte, wurde der Turm innerhalb von 18 Monaten durch die Mitglieder und Freunde der TG und der Kriegergruppe Sempach zu einem aussergewöhnlichen Bijou ausgebaut.

Viel Material, welches beim Abbruch der alten Festhalle in Sempach 1985 sichergestellt werden konnte, und die Unterstützung vieler Einzelgönner, Kleinbetriebe und Grossfirmen von Sempach und Umgebung erleichterten den Start ins Abenteuer Hexenturmausbau enorm. Am 18. Juni 1988 wurde der Turm mit einem imposanten Fest seiner Bestimmung als Vereinslokal der TG übergeben.
Seither wird der Turm durch einen aus TG-Mitgliedern bestehenden Stubenrat verwaltet. Die TG Sempach hat regelmässig ihren Stamm im Turm. Vorstandssitzungen und andere Arbeitssitzungen werden darin durchgeführt. Ebenfalls dient der Turm als Materiallager und teilweise als Archiv.

Der Turm kann von Mitgliedern der TG Sempach oder Mitwirkenden in der Theatersaison gemietet werden, es liegt aber im Interesse der TG, dass er auch der Öffentlichkeit zur Verfügung steht. Sollten auch Sie Interesse haben, melden Sie sich doch beim Stubenrat oder bei einem unserer TG Mitglieder.

Geschichtlich betrachtet, sind über den Hexenturm aus der früheren Zeit nur sehr wenig bis überhaupt keine Informationen vorhanden. Der Turm wurde im 13. Jahrhundert an die damals bestehende Stadtmauer in den Stadtgraben gebaut. Leider brannte er zweimal aus erstmals beim Stadtbrand 1477, das zweitenmal um 1750. Anfänglich dienten solche Türme als Wehrtürme. Spuren deuten darauf hin, dass er später als Wohnturm diente.

Alte Stiche und Bilder des 19. und 20. Jahrhunderts zeigen den Turm als Ruine, überwuchert mit Efeu und in einem schlechten Zustand. Dank einiger Visionären innerhalb der Korporation Sempach wurde der Turm anfangs dieses Jahrhunderts nicht abgerissen, sondern blieb erhalten und wurde anno 1936 gar noch restauriert und unter Bundesschutz gestellt.

Regelmässig bei grösseren Veranstaltungen der TG Sempach öffnen wir den Turm für die Öffentlichkeit (Hexenturm von innen). Dabei servieren wir im Turm kleine Köstlichkeiten und Getränke. Auch dies sind jeweils Gelegenheiten, den Turm näher zu besichtigen und mit uns in Kontakt zu treten.

Planen Sie einen Anlass? Sie können den Hexenturm mieten. Mehr Informationen finden Sie auf dieser Seite: Hexenturm mieten.